Stiftung Familie in Not- Sachsen-Anhalt

Familien mit Kindern, die durch ein schwerwiegendes Ereignis in eine überwiegend unverschuldete, extreme Notlage geraten sind, zum Beispiel durch einen Todesfall, schwere oder langdauernde Krankheit, Scheidung, Arbeitslosigkeit, Geburt eines Kindes, können schnell und unbürokratisch finanzielle Hilfe aus der Stiftung Familie in Not  Sachsen-Anhalt bekommen. Voraussetzung für finanzielle Zuschüsse ist, dass eine Hilfe der öffentlichen Hand entweder nicht möglich ist oder nicht ausreicht, um die entstandene Notlage abzuwenden. Dies gilt besonders für Leistungen der örtlichen Sozialhilfeträger. Zuschüsse zum Abbau von Schulden können nicht gewährt werden.

Kontaktdaten:
Stiftung „Familie in Not” – Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Postfach 39 11 55, 39135 Magdeburg
Hausanschrift: Turmschanzenstraße 25, 39114 Magdeburg

Telefon: 03 91  5674060
Fax: 03 91 5674073
E-Mail: info(at)stiftungfin-sa.de

Schwangere Frauen, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, können über Mittel der Bundesstiftung Mutter und Kind- Schutz des ungeborenen Lebens unterstützt werden. Zuschüsse gibt es für die Erstausstattung des Kindes, Umstandsbekleidung, für Wohnraumsanierung und für kindgerechtes Mobiliar.

Nähere Einzelheiten können in den Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen und beim Netzwerk Leben erfragt werden. Anträge nehmen die Beratungsstellen entgegen.

Hilfsangebote für schwangere geflüchtete Frauen

Hilfetelefonnummer für Schwangere in Not
Hilfetelefonnummer für Schwangere in Not

Das Bundesfamilienministerium steht geflüchteten Menschen mit folgenden umfassenden Unterstützungs- und Hilfsangeboten zur Seite:

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen